Im Werk Oberfeistritz wurde die Energieversorgung der wichtigsten Produktionsanlagen auf Erdgas umgestellt.

 

2013 war ein besonderes Jahr für den Standort Weißkirchen: erstmals in der Geschichte wurde die 80.000-Tonnen-Grenze gesprengt.

Am 10. Februar 2014 begrüßte Werksleiter DI(FH) Thomas Schultermandl Vertreter der Wirtschaftskammer und des Wirtschaftsbundes.

Dezember 2013 / "Erntedank" der Bergleute: Barbarafeiern in Anger und Weißkirchen